Geldanlagen - Investmentfonds

"Eine Invasion von Armeen kann man aufhalten, nicht jedoch eine Idee, deren Zeit gekommen ist"

Viktor Hugo (Autor von "Les Misérables")

 

 

 

 

Die Idee


Investmentfonds werden von speziellen Investmentfirmen, auch Kapitalanlagegesellschaften (kurz: KAGs) genannt, gegründet und anschließend jahrzehntelang verwaltet. Sparer können sich jederzeit an einem Investmentfonds beteiligen. Sie zahlen einen bestimmten Geldbetrag an die KAG und erhalten im Gegenzug Fondsanteile auf einem Depotkonto gutgeschrieben.

 

Wie viele Anteile jemand bekommt, hängt vom eingezahlten Geldbetrag und dem Preis pro Anteil ab. Die Einzahlungssumme kann der Sparer frei bestimmen: Bei regelmäßiger, zum Beispiel monatlicher Anlage, akzeptieren die meisten Investmentgesellschaften Beträge ab 50 Euro. Bei Einmaleinzahlungen liegen die Grenzen normalerweise etwas höher - abhängig von der jeweiligen Gesellschaft zum Beispiel bei 500 oder 1.500 Euro

Vorteile der Fondanlage:


  • Breite Streuung des Kapitals
  • Professionelles Management
  • Konditionenvorteile
  • Problemloser Zugang zu ausländischen Finanzmärkten
  • Erwerb von Anteilsbruchteilen möglich

Der erste Anteilspreis eines Investmentfonds wird von der KAG bestimmt. Hierzulande gibt es die klare Regel, dass Anteile zu Anfang nicht mehr als 50 Euro kosten dürfen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass sich auch Anleger mit kleinen Summen beteiligen können (für Fonds, die im Ausland, z. B. in Luxemburg, aufgelegt werden, gilt die Regel allerdings nicht).

Ein Investmentfonds ist im Grunde nichts anderes als eine Kapitalsammelstelle. Im Idealfalle kommen mittels Anteilverkauf mehrere hundert Millionen Euro zusammen. Beim weltweit größten Investmentfonds verwalten die Manager ein Kapital von sage und schreibe über 80 Milliarden Euro.

Solch gewaltige Summen werden mit dem Zweck zusammengetragen, große Mengen an Wertpapieren zu kaufen, die sich ein Einzelner nicht leisten könnte. Anleger genießen hierdurch den besonderen Vorteil, ihren vergleichsweise geringen Geldbetrag breit über die verschiedenen Finanzmärkte streuen zu können und so die Risiken, die gewöhnlich mit dem Kauf einzelner Wertpapiere verbunden sind, auf ein Minimum zu reduzieren. Die Chancen auf Kursgewinne und sonstige Erträge bleiben dabei in voller Höhe erhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Hinweis:



Die Darstellungen enthalten kein Angebot und keine Empfehlung, bestimmte Anlageprodukte zu erwerben. Dies gilt auch bei der Darstellung einzelner Wertpapiere oder Emittenten. Unsere Informationen können eine anleger- und anlageorientierte Beratung nicht ersetzen.

Versicherung Geithain - Versicherungsmakler Sachsen  - Private Krankenversicherung -Krankenzusatzversicherung - Rente - Riesterrente  - Investmentfond - Versicherungsagentur Geithain
Kfz Versicherung Geithain  - Unfallversicherung - Versicherungsmakler Geithain - Investmentanlagen - Hausratversicherung - Haftpflichtversicherung - Baufinanzierung Geithain